Zum Inhalt

20 Jahre PENTATONE – die niederländische Plattenfirma mit höchsten Qualitätsansprüchen feiert Geburtstag

Das Musiklabel PENTATONE hat in seinen Anfangsjahren mehrere Grammy Awards gewonnen und wurde erst kürzlich 2019 vom britischen Magazin Gramophone zum Label des Jahres gekürt. Auch beim ICMA 2020 konnte die Plattenfirma in dieser Kategorie die Auszeichnung erringen. So ist es nun nach 20 Jahren an der Zeit, die (Musik-)Geschichte Revue passieren zu lassen und die erfolgreichsten Veröffentlichungen des Unternehmens aus Baarn (NL) zu würdigen.

Anhand von vier digital-exklusiven Kompilationen (mit jeweils 20 Tracks) kann der interessierte Hörer ab sofort in den außergewöhnlichen Katalog von PENTATONE eintauchen. Hierfür wurden einige echte Repertoire-Perlen ausfindig gemacht – Stücke und Sätze, die das Publikum seit ihrer ursprünglichen Veröffentlichung inspiriert und in ihren Bann gezogen haben. Aber auch wunderschöne Titel, die ihre Chance auf das Rampenlicht beim ersten Mal wohl verpasst haben, warten darauf neue Fans zu erobern. Thematisch geht der Blick ins Repertoire von Konzerten mit bekannten Solokünstler/innen über Vokal- und Kammermusik bis hin zur Orchestermusik – ganz feierlich festlich verpackt in Getränke, die zum Anstoßen einladen: Spritz, Frizzante, Limoncello und Spätburgunder 😉😉.

spritzSpritz: Celebrating Concerto Music
Erheben Sie das Glas mit PENTATONE, einschließlich Alisa Weilerstein, Johannes Moser, Arabella Steinbacher und Denis Kozhukhin, wenn die Jubiläums-Spritz-Zusammenstellung einen prickelnden Spritzer für das Fest der Konzertmusik gibt! Vom Klavier bis zum Fagott, vom Cello bis zum Cembalo – jedes Konzert wurde speziell wegen seiner einzigartigen Farbe und seines Geschmacks ausgewählt und sorgt für Überraschungen und spritzige Momente.
frizzanteFrizzante: Celebrating Vocal Music
Die Frizzante-Jubiläumskompilation bietet frische und lebendige Stimmen von Piotr Beczala, Magdalena Kožená, Lise Davidsen, Ian Bostridge und Ann Hallenberg für eine Vocal Music Celebration – mit genau der richtigen Menge an perlendem Repertoire, um sich in die richtige Stimmung zum Mitsingen zu versetzen!
limoncelloLimoncello: Celebrating Chamber Music
Zeit für einen Aperitif mit PENTATONE-Freunden wie Julia Fischer, Martin Helmchen, Pierre-Laurent Aimard, Francesco Piemontesi, dem Emerson String Quartet und dem Signum Quartett. Diese Limoncello-Jubiläumskompilation serviert Ihnen die fruchtig duftenden Klänge eines Kammermusikfestes!
spaetburgunderSpätburgunder: Celebrating Orchestral Music
Stoßen Sie mit PENTATONE an, denn die runde Spätburgunder-Jubiläumskompilation bietet samtige Eleganz und unverwechselbare symphonischen Orchesterklänge unter der Leitung von geschätzten Dirigenten. Die Auswahl enthält Aufnahmen mit Werken von Mozart, Beethoven, Tchaikovsky und Bruckner, interpretiert u.a. von der Akademie für Alte Musik, dem WDR Rundfunkorchester und dem Radiosinfonieorchester Berlin. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Klassiker!

Auch der Managing Director von PENTATONE, Simon M. Eder, ist zurecht stolz auf die letzten 20 Jahre und sagt:

“I am excited that we are celebrating 20 years of PENTATONE this fall, with the label’s future never having looked brighter. In the two decades of its existence PENTATONE has been able to build out its position as one of the worldwide leading independent labels, strengthening its artistic relevance and expanding its international reach.”

Die beeindruckende Reise der Plattenfirma durch die Zeit

Das Label wurde 2001 von ehemaligen Führungskräften von Philips Classics gegründet, mit dem Ziel, klassische Musik in höchster Qualität anzubieten. In den ersten Jahren seines Bestehens gelang es PENTATONE, Michail Gorbatschow, Bill Clinton und Sophia Loren für eine mit einem Grammy ausgezeichnete Aufnahme von Prokofjews ‚Peter und der Wolf‘ zu gewinnen. Hierbei dirigierte Kent Nagano das Russian National Orchestra. Im Januar 2002 nahm das Label die offizielle Musik auf, die während der Hochzeitszeremonie des damaligen niederländischen Kronprinzen (jetzt König) Willem-Alexander und Máxima Zorreguieta gespielt wurde. Das Album „The Music from the Royal Wedding“ verkaufte sich mehr als 75.000 Mal und erreichte damit den einzigartigen „Dreifach-Platin“-Status.

Das erste Jahrzehnt

Im ersten Jahrzehnt seines Bestehens veröffentlichte PENTATONE auch mehrere epochemachende Aufnahmen der Geigerin Julia Fischer. Weitere Projekte in dieser Zeit waren Zyklen sämtlicher Sinfonien Beethovens unter der Leitung von Philippe Herreweghe, sämtliche Klaviersonaten Beethovens gespielt von Mari Kodama und sämtliche Sinfonien Bruckners unter der Leitung von Marek Janowski. Zwischen 2011 und 2013 wagte sich PENTATONE an die Einspielung der zehn reifen Opern Wagners, ebenfalls unter der Leitung von Janowski. Zwischen 2011 und 2014 präsentierte das Label die gesamten Sinfonien von Tschaikowsky, aufgeführt vom Russian National Orchestra und Mikhail Pletnev. Auch die Geigerin Arabella Steinbacher, die 2009 zum Label stieß, hat in diesen Jahren mit mehreren gefeierten Aufnahmen ihre Spuren hinterlassen. Weitere Instrumentalisten, die das zweite Jahrzehnt des Labels geprägt haben, waren die Pianisten Pierre-Laurent Aimard und Denis Kozhukhin sowie die Cellisten Alisa Weilerstein und Johannes Moser.

Von 2011 bis heute

Die engen Verbindungen von PENTATONE zur nordamerikanischen Musikwelt führten zur American Opera Series und zu Veröffentlichungen von Komponisten wie Gordon Getty, John Corigliano und Jake Heggie, zu Kooperationen mit Interpreten wie Joyce DiDonato und Jamie Barton sowie zu einer einjährigen, kontinuierlichen Zusammenarbeit mit dem kanadischen Label Oxingale, das von der Komponistin Luna Pearl Woolf und dem Cellisten Matt Haimovitz gegründet wurde. 2013 kam ein neues Management-Team zu PENTATONE mit dem Ziel, das Label in Richtung des digitalen Zeitalters zu erneuern. In den letzten fünf Jahren hat sich das Repertoire von PENTATONE vergrößert und das Programm wurde um Veröffentlichungen von Weltstars wie Magdalena Kožená, Ian Bostridge und Piotr Beczala sowie um die Zusammenarbeit mit Weltklasse-Ensembles und Künstlern der Alten Musik wie der Akademie für Alte Musik Berlin, il pomo d’oro und René Jacobs erweitert. PENTATONE engagiert auch weiterhin die aufregendsten klassischen Künstler der Gegenwart. Dank der Zusammenarbeit mit Künstlern wie Francesco Piemontesi, Sean Shibe, Anna Lucia Richter, Vladimir Jurowski, Herbert Blomstedt und dem Gewandhausorchester Leipzig sieht die Zukunft rosig aus!


Auch bei uns im Blog waren Alben von PENTATONE schon häufiger im Gespräch. Hier eine Auswahl:

Published inGrenzüberschreitend

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.