Zum Inhalt

Verbesserte Audio-Bitraten bei drei Musikstreamingservices aus der Familie der NAXOS Online Libraries

POING/HONG KONG – Zum Stichtag 01. November 2016 fand in der NAXOS Music Library (NML) eine wesentliche Verbesserung der Bitraten beim digitalen Audioformat statt. Fast das gesamte Repertoire der knapp zwei Millionen Titel/Tracks ist seitdem im Stream mit einer Bitrate von entweder 128 kbit/s (Klangqualität Standard) und/oder 320 kbit/s (Klangqualität Premium) abrufbar.

Mit dieser wesentlichen Verbesserung der Audioeigenschaften nimmt NAXOS mit der NML hinsichtlich Klangqualität bei Streamingangeboten für den Bildungsbereich die Führungsposition ein. Bei der NAXOS Music Library Jazz und der erst im letzten Jahr gestarteten NAXOS Music Library World erfolgt die Umstellung zeitnah im November 2016.

Abonnenten der NAXOS Music Library profitieren von dieser Verbesserung ohne weitere Zusatzkosten!

Bei der Bewertung der Klangqualität ist neben der „Abtastrate“ und „Auflösung“ die „Bitrate“ ein wichtiger Parameter. Die „Standardabtastrate“ ist 44,1 Kilohertz (kHz), d.h. dass jede Sekunde eines Audiosignals 44.100 Mal gespeichert wird. Die „Auflösung“ gibt an wie viel Speicher einem einzelnen Sample-Wert zur Verfügung steht. In der Regel liegt der Speicherplatz bei 16 Bit. Unter „Bitrate“ versteht man die Bandbreite einer Audiodatei. Sie gibt die Datenmenge an, die pro Sekunde verarbeitet wird. Vereinfacht ausgedrückt: Je höher die Bitrate desto präziser die Verarbeitung der Klangeigenschaften.

Schlussendlich spielt das digitale Audioformat eine weitere wichtige Rolle, um ein optimales Klangbild unter Verwendung der genannten Parameter zu erzeugen. NAXOS verwendet das „AAC-LC“-Format, das bekannt ist für exzellente Audioqualität.

NAXOS-Gründer Klaus Heymann startete mit der heute bekannten Onlineversion der NML bereits im Jahr 2004 und war damit Jahre vor anderen Streamingdiensten ein Pionier der Musikstreamingtechnologie.

NAXOS-Chairman Klaus Heymann zur Naxos Music Library: „Unsere wichtigste Priorität setzten wir in den letzten 12 Jahren darauf, Musikhochschulen, Universitäten, öffentlichen Bibliotheken, Orchestern, Musikschulen, Schulen und anderen Bildungsinstitutionen den Zugang zu den besten Aufnahmen aus dem Bereich Klassik, Jazz und Weltmusik zu ermöglichen. Wir führen diesen Weg fort und investieren in unsere digitalen Bildungsressourcen indem wir neue Technologien ohne zusätzliche Kosten für die Nutzer einführen. Die verbesserte Klangqualität ermöglicht es den Schülern und Studenten, den Dozenten und Professoren, den Bibliothekaren und Orchestermusikern gleichermaßen die Aufnahmen der besten Musiker unserer Zeit in noch besserer Qualität zu hören, davon zu lernen und sie zu bewerten.”

Matthias Lutzweiler, Geschäftsführer von NAXOS Deutschland ergänzt: „Neben der weltweit erfolgreichen Tätigkeit der NAXOS Music Library, ist diese qualitative Steigerung der Klangqualität insbesondere für deutsche Nutzer klassischer Musik ein Alleinstellungsmerkmal, welches die auf Langfristigkeit angelegte Vermittlung klassischer Musik weiter betont und Nutzern die Wertigkeit klassischer Musik auch im klangtechnischen Sinne bestens vermittelt.“

Mehr Informationen zu den einzelnen Libraries erhalten Sie unter www.NaxosOnlineLibraries.de

Pressekontakt:
Dr. Rainer Aschemeier
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Head of Press and Promotion
Tel.: +49 8121 25007-46
E-Mail: ra@naxos.de

Veröffentlicht inPressemitteilungen

Ein Kommentar

  1. S. Di Gustui S. Di Gustui

    Eine hoch erfreuliche Nachricht! Zur unvergleichlichen Auswahl und zu den einzigartigen Metadaten (ein Ärgernis bei den anderen Portalen) kommt jetzt eine zeitgemäße Soundqualität in guter Radio- bzw. High-End-Qualität. Klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.